IBF-Erfolgsberatung für Unternehmen

So sollten Sie bei der digitalen Nachlasspflege vorgehen

Wenn Sie als Hinterbliebener den digitalen Nachlass eines Verstorbenen regeln müssen, können Sie planvoll vorgehen:

  1. Versuchen Sie zunächst in den Unterlagen oder auf den Rechnern des Verstorbenen Informationen zu genutzten Online-Diensten zu finden und insbesondere Passwörter und Nutzernamen in Erfahrung zu bringen. 

  2. Können Sie auf diesem Wege nicht auf die Dienste zugreifen und gewünschte Änderungen vornehmen, können Sie die Dienstanbieter (sofern bekannt) auf anderem Weg kontaktieren und die zur Verfügung stehenden Optionen (Kündigungen, Löschen von Inhalten etc.) wahrnehmen. In den meisten Fällen werden Sie hierfür Nachweise wie Sterbeurkunde oder Erbschein benötigen. 

  3. Kommen Sie allein nicht weiter, können Sie auch die Hilfe professioneller Dienstanbieter in Anspruch nehmen. Denn häufig beginnen die Probleme bereits damit, dass Sie keinen Zugang zum Rechner des Verstorbenen bekommen, wenn dieser mit einem Passwort gesichert ist und Ihnen dieses Passwort nicht bekannt ist.

IBF bietet einen Notfallstick an, auf dem Sie alle notwendigen Informationen und Zugangadaten abspeichern könnnen. Diesen Notfallstick können Sie für Ihr Unternehmen oder Privat nutzen. Diese dort abgespeicherten Daten sind passwortgeschützt, ersparen aber im Notfall den Hinterbliebenen viel Mühe und Stress.

Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu erhalten.

zurück zur Übersicht

ibf-vortrag

IBF Fachvorträge

Mit Tausenden von Fachvorträgen bei Innungen, Kammern, Fachverbänden, Banken, Handels-/Gewerbevereinen, Unternehmerfrauen im Handwerk, Erfa-Gruppen und weiteren Unternehmerzusammenschlüssen hat IBF immer seinen Beitrag geleistet, Impulse zur Unternehmensführung zu geben. Fragen Sie unsere aktuellen Vortragsthemen an.

04-11-2017

ibf-kundenfeedback

Kundenfeedback

ADO Metall, Metallwarenfabrik, Geeste // Bäckerei Hardt, // Frisch GmbH & Co. KG, Neusäß //

27-07-2017

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail unter ibf@ibf.ch widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.