IBF-Erfolgsberatung für Unternehmen

Für Sie gelesen und kommentiert:

KfW Research: Der Zugang zu Krediten unterscheidet sich je nach Vorhaben erheblich. 

(Autor: Dr. Volker Zimmermann)

Der oben genannte Artikel von Dr. Zimmermann deckt sich mit unseren Erfahrungen in den Kreditverhandlungen für unsere Kunden. Unser Fazit aus der Situationsbeschreibung finden sie am Schluss.


Im Derzeit herrscht ein gutes Finanzierungsklima. Dennoch ist der Kreditzugang nicht für alle Unternehmen und alle Finanzierungsanlässe gleich. Neben Unternehmensgröße und –alter spielt beim Kreditzugang auch die Art des Vorhabens eine erhebliche Rolle. Der Kreditzugang fällt für Investitionen in Maschinen und Anlagen, in Immobilien sowie in Übernahmen und Beteiligungen am leichtesten. Deutlich schwieriger gestaltet sich der Kreditzugang für Digitalisierungs- und Auslandsvorhaben. Die Digitalisierung gilt als zentraler Treiber für Innovationen und zukünftige Wettbewerbsfähigkeit. Ein erschwerter Kreditzugang droht daher zum Engpassfaktor bei der Zukunftssicherung der Unternehmen zu werden, wenn die Finanzierungsbedarfe für die Digitalisierung zukünftig ansteigen werden. Nochmals schwieriger ist es, für die Finanzierung von Warenlagern, Betriebsmitteln und immateriellen Vermögensgegenständen (Patente, Markenrechte, o. ä.) Kredite zu bekommen. Entscheidend für den Kreditzugang ist, dass aus dem Vorhaben heraus Vermögenswerte entstehen, die zur Besicherung von Krediten herangezogen werden können. Eine Entwicklung weg von Investitionen in Sachanlagen und hin zu immateriellen Vermögenswerten kann daher langfristig den Kreditzugang der Unternehmen belasten.

Schwierigkeiten des Kreditzugangs nach Art des Vorhabens

Die Gründe hierfür dürften sein, dass die Erfolgsaussichten für einen externen Geldgeber hier häufig vergleichsweise gut zu beurteilen sind. Außerdem entstehen in der Regel aus den Vorhaben heraus materielle Vermögensgegenstände, die als Sicherheiten für den gewährten Kredit herangezogen und im Schadensfall auch vergleichsweise unproblematisch verwertet werden können
Die hohe Bedeutung der Sicherheiten für die Kreditvergabe zeigt sich etwa daran, dass rund 80 % der an der Unternehmensbefragung teilnehmenden Unternehmen eine Verschlechterung des Kreditzugangs an gestiegenen Anforderungen an die Kreditsicherheiten festmachen.
Dagegen nimmt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Unternehmen eine zu geringe Eigenkapitalquote als Grund für eine Kreditablehnung durch Banken und Sparkassen nennt, seit Jahren ab. Sie liegt inzwischen nur noch rund halb so hoch wie jene für die Sicherheiten. Dies dürfte auf die in den zurückliegenden Jahren deutlich gestiegenen Eigenkapitalquoten zurückzuführen sein.

Kreditzugang bei Warenlagern, Betriebsmittelfinanzierungen und immateriellen Vermögenswerten am schwierigsten
Mit Werten zwischen 22,1 und 23,6 % wird der Kreditzugang für die Finanzierung von Warenlagern, Betriebsmitteln und immateriellen Vermögenswerten (Patente, Markenrechte, o.ä.) als am schwierigsten eingeschätzt.

Starker Einfluss der Unternehmensgröße und des Alters auf den Kreditzugang
Sowohl Unternehmensgröße als auch Unternehmensalter sind zentrale Faktoren für den Kreditzugang, wie die multivariate Analyse wieder sehr markant bestätigt. Je kleiner ein Unternehmen, desto größer sind die strukturellen Probleme, einen Kredit zu erhalten
Außerdem bestätigt die Analyse die bekannten Unterschiede beim Kreditzugang zwischen jungen und alten Unternehmen. Junge Unternehmen berichten deutlich häufiger von Schwierigkeiten bei der Kreditaufnahme.

Unser Fazit:
Gerade für Unternehmensgründer ist das Ergebnis der Analyse erschütternd. Wer neu am Markt ist und noch nicht beweisen konnte, dass seine Geschäftsidee funktioniert und sich natürlich auch umsatzmäßig noch in der Aufbau- und Wachstumsphase befindet, bräuchte die Unterstützung durch die Banken und Sparkassen am meisten. In der Gründungs- oder Wachstumsphase hilft nur sattes Eigenkapital oder aber die Einbeziehung öffentlicher Fördertöpfe und ggf. der Bürgschaftsbanken. 


Aber auch etablierte Unternehmen bezahlen eine frühere wirtschaftliche Schieflage nicht nur durch Verluste und Kapitalverzehr, sondern auch durch ein lang anhaltendes schlechtes Image und entsprechend schlechtes Rating bei den Banken. Und das, obwohl es viele Unternehmen gibt, die erst durch eine Krise zur ihrer wahren Stärke gefunden haben. Wichtig erscheint uns eine genaue Ursachenanalyse und die konsequente Anpassung bzw. Beseitigung dieser Problemursachen. Und natürlich braucht unseres Erachtens jedes Unternehmen ein funktionierendes Controlling, um Fehlentwicklungen rechtzeitig zu erkennen.
Je weniger Eigenkapital eingesetzt und je weniger materiell die geplante Investition ist, desto mehr Überzeugungsarbeit muss man bei den Kreditinstituten leisten.


Auch die gewünschte Umschuldung von Kontokorrentkrediten in zinsgünstige, längerfristige Darlehen oder die temporäre Ausweitung der Kreditlinie um anstehende Steuernachzahlungen finanzieren zu können, löst regelmäßiges Naserümpfen bei Bankern aus.
Wir empfehlen Ihnen in solchen Fällen einen IBF-Fachmann hinzu zu ziehen. Gut aufbereitete Planzahlen, am besten noch dem Banker persönlich präsentiert und alle seine Fragen souverän beantwortet, ist häufig der passende Schlüssel zur Kreditzusage.
Denken Sei daran: Ihr Ansprechpartner bei der Bank oder Sparkasse trifft die Kreditentscheidung nicht alleine. Wenn Sie ihm die Tragfähigkeit Ihres Vorhabens durch ein entsprechend professionell aufbereitetes Konzept plausibilisieren, kann er Ihre Wünsche auch bankintern besser vertreten und argumentieren.
Falls Sie Fragen zur Unterstützung bei Kreditwünschen haben, rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns darauf sie zu unterstützen.

Andreas Dufner
Geschäftsführer
 

zurück zur Übersicht

ibf-vortrag

IBF Fachvorträge

Mit Tausenden von Fachvorträgen bei Innungen, Kammern, Fachverbänden, Banken, Handels-/Gewerbevereinen, Unternehmerfrauen im Handwerk, Erfa-Gruppen und weiteren Unternehmerzusammenschlüssen hat IBF immer seinen Beitrag geleistet, Impulse zur Unternehmensführung zu geben. Fragen Sie unsere aktuellen Vortragsthemen an.

04-11-2017

ibf-kundenfeedback

Kundenfeedback

ADO Metall, Metallwarenfabrik, Geeste // Bäckerei Hardt, // Frisch GmbH & Co. KG, Neusäß //

27-07-2017

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail unter ibf@ibf.ch widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.