IBF-Erfolgsberatung für Unternehmen

Recht - Übertrag von Resturlaub ins neue Jahr: Das sollten Arbeitnehmer wissen

 

 

Bei Vorliegen persönlicher oder betrieblicher Gründe ist Übertrag des Urlaubs grundsätzlich möglich

Urlaubstage mit ins nächste Jahr nehmen - das darf ein Arbeit­nehmer nicht so ohne weiteres.


Übertrag des Urlaubs ist nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig

Jeder Arbeit­nehmer kann mit seinem Arbeitgeber auch individuelle Einigungen treffen. Man sollte als Arbeit­nehmer aber beweisen können, dass eine solche Absprache getroffen wurde.

 

 

Übertrag aus persönlichen Gründen

Die gesetzlichen Regelungen sehen vor, dass Urlaubstage ins neue Jahr übertragen werden können, wenn persönliche oder aber dringende betrieb­liche Gründe vorliegen. Unter erste fallen etwa Elternzeit oder eine Langzeit­erkrankung.

Übertrag aus betrieblichen Gründen

Dringende betrieb­liche Gründe können zum Beispiel vorliegen, wenn große Teile der Belegschaft wegen einer Grippewelle ausfallen oder ungewöhnlich hohe Fehlzeiten vorliegen. Da geht es um Vorkommnisse, die nicht in der betrieblichen Routine liegen. Eine stressige Produktion im Weihnachts­geschäft zähle zum Beispiel eher nicht als dringender Grund. Denn: Das Weihnachts­geschäft kann in der Regel schon im Voraus geplant werden.


Urlaub verfällt zum 31. März

Arbeit­nehmer müssen ihren Resturlaub aber in jedem Fall bis spätestens zum 31. März des Folgejahres nehmen. Sich am Ende des Jahres noch offene Urlaubstage auszahlen zu lassen - das geht nicht. Diese Regelung gilt nur bei einer Beendigung des Arbeits­verhältnisses.

November 2018

zurück zur Übersicht

ibf-vortrag

IBF Fachvorträge

Mit Tausenden von Fachvorträgen bei Innungen, Kammern, Fachverbänden, Banken, Handels-/Gewerbevereinen, Unternehmerfrauen im Handwerk, Erfa-Gruppen und weiteren Unternehmerzusammenschlüssen hat IBF immer seinen Beitrag geleistet, Impulse zur Unternehmensführung zu geben. Fragen Sie unsere aktuellen Vortragsthemen an.

04-11-2017

ibf-kundenfeedback

Kundenfeedback

ADO Metall, Metallwarenfabrik, Geeste // Bäckerei Hardt, // Frisch GmbH & Co. KG, Neusäß //

27-07-2017

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail unter ibf@ibf.ch widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.