» Handlungsfähigkeit bei Abwesenheit


In einem Gespräch mit dem Kunden wurde über die Struktur des Betriebes und die Notwendigkeit der Einräumung von Befugnissen, sei es auf Dauer zur Entlastung des Unternehmers oder beschränkt auf die besondere Situation einer geplanten oder ungeplanten Abwesenheit, gesprochen. Unterschiedliche Formen der Vertretungsregelung wurden vorgestellt, eine Muster-Vollmacht zur Verfügung gestellt. Auf die Notwendigkeit der Eintragung einer Prokura im Handelsregister wurde hingewiesen. Für Banken sind die eigenen Formulare der jeweiligen Bank erforderlich. Somit ist mit dem Kundenberater bei der Bank Kontakt aufzunehmen. Der Unternehmer war damit für mögliche Problemfälle in seiner Abwesenheit durch einen Vertreter gewappnet.

 

zurück

ibf-vortrag

IBF Fachvorträge

Mit Tausenden von Fachvorträgen bei Innungen, Kammern, Fachverbänden, Banken, Handels-/Gewerbevereinen, Unternehmerfrauen im Handwerk, Erfa-Gruppen und weiteren Unternehmerzusammenschlüssen hat IBF immer seinen Beitrag geleistet, Impulse zur Unternehmensführung zu geben. Fragen Sie unsere aktuellen Vortragsthemen an.

04-11-2017

ibf-kundenfeedback

Kundenfeedback

ADO Metall, Metallwarenfabrik, Geeste // Bäckerei Hardt, // Frisch GmbH & Co. KG, Neusäß //

27-07-2017

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail unter ibf@ibf.ch widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.